Protokoll der Versammlung der aktiven Mitglieder am 8. März 2012

Anw.: R.Bücker, L.Timm, I.Jacob, R.Weißenfeld, L.Gaede, F.Gerdes, R.Aring, M.Kemmerling, U.Schulze (Prot.), entsch. L.Worms


1. Begrüßung durch R.Bücker

Der 2.Vorsitzende stellt in Abwesenheit des Vorsitzenden Lutz Worms fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung gem. §8.2 der Satzung beschlussfähig ist.


2. Bericht des Vorstandes zur Situation des Vereins (inkl. Kassenbericht)


Derzeit sind in unserem Verein 9 Personen entweder als ÜL oder in der Geschäftsstelle fest angestellt (mit allerdings sehr unterschiedlichen Stellenanteilen).
Wir haben ca. 50 Sport- oder Bewegungsgruppen, dort gibt es auch eine gewisse Fluktuation.
Insgesamt betreuen wir ca. 350 Honorarkräfte, davon ca. 50 ÜL.
195 Menschen werden in Bereich Einzelbetreuung bedient.
Wir haben ca. 730 Mitglieder (in den Bereichen Sportgruppen, Reisen und Freizeiten der Neuen Schmiede und Einzelbetreuungen) und sind damit der größte Behindertensportverein in Bielefeld!
I.Jacob stellt den Kassenbericht vor und erläutert den Wirtschaftsplan 2012.
Fragen zum Bereich Einzelbetreuungen aus der VS Sitzung vom 15.1. 2012 werden möglichst noch im 1. Quartal bearbeitet (zust. I.Jacob, R.Bücker).


3. Bericht der Kassenprüferinnen

Der Bericht liegt schriftlich vor, in allen Bereich gibt es keine Beanstandungen. (Bericht s. Anlage)


4. Entlastung des Kassierers


Auf Antrag der Kassenprüferinnen wird der Kassierer einstimmig (bei eigener Enthaltung) zugestimmt.


5. Entlastung des Vorstandes

Der Entlastung des Vorstandes wird einstimmig (bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder) zugestimmt.


6. Wahl des Vorstandes

Der 1.Vorsitzende Lutz Worms gibt sein Amt mit sofortiger Wirkung ab.

Die Versammlung wählt F. Gerdes einstimmig (bei eigener Enthaltung) zur Wahlleiterin für die Wahl des Vorstandes.

Zur Wahl steht folgender Vorschlag:
1.Vorsitzender: R.Bücker
2.Vorsitzender: L.Timm
Geschäftsführer: I.Jacob
Beisitzer:
ein geborenes Mitglied des Stiftungsbereiches Bethel.regional: R.Lorenz
ein adaptiertes Mitglied: Sprecher /Sprecherin der fördernden Mitglieder

Weitere Vorschläge gibt es auf Nachfrage nicht.

Die Versammlung beschließt einstimmig (bei Enthaltung der Beteiligten), die Wahl zu den beiden Vorsitzenden und zum Geschäftsführer gleichzeitig durchzuführen.
Auf Anfrage beantragt niemand eine geheime Abstimmung.

Einstimmig bei Enthaltung der zur Wahl Stehenden wird folgender Vorstand gewählt:
1.Vorsitzender R.Bücker
2.Vorsitzender L.Timm
Geschäftsführer I.Jacob


7. Wahl der Kassenprüferinnen

Zur Verfügung stellen sich G.Puhe (in Abwesenheit) und F.Gerdes für 2012 bis 2014. Sie werden einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen gewählt.


8. Anpassung der Beiträge

Die Stadt Bielefeld hat bereits für das Jahr 2011 die finanzielle Förderung von Sportvereinen an einen Mindestmonatsbeitrag von 6,00€ pro erwachsenem Mitglied gebunden. Noch sind Behindertensportvereine von dieser Regelung ausgeschlossen. Um nicht in die Gefahr zu geraten, bei einer genauen Prüfung aus der Förderung herauszufallen, beantragt der Vorstand ab dem 1.1.2013:
*die Erhöhung der Beiträge für erwachsene, nichtbehinderte Mitglieder von 5,00€ auf 6,00€ / Monat
*die Einführung eines Beitrages in Höhe von 5,00€ für nichtbehinderte Jugendliche (bis 18 J.) und von 3,00€ für nichtbehinderte Kinder (bis 14 J.).
Dieser Antrag wird einstimmig angenommen.


9. Berichte aus den Gruppen


R.Aring freut sich über die regelmäßige und engagiert Teilnahme seiner Judoka. Zu beanstanden gibt es gelegentliches unsachgemäßes Handling der Judo Matten durch die Mamre Patmos Schule, außerdem fehlen 4 rote Matten, die für Bethel athletics gebraucht werden. Die Geschäftsstelle kümmert sich darum (u.Schulze).

M.Kemmerling stellt ein neues Angebot im Hallenbad Sennestadt vor, ein offenes Schwimmen für Schwimmerinnen und Schwimmer, parallel dazu sogar ein Angebot für Mitarbeitende! Das Jabbok-Bad dient eher den Angeboten für Menschen mit komplexeren Behinderungen.


10. Jahresplanung 2012 und Verabschiedung des Wirtschaftsplanes

I.Jacob stellt den Vorschlag des Vorstands für den Wirtschaftsplan 2012 (s.Anhang) vor, dieser wird einstimmig angenommen.

Gez. R.Bücker (Versammlungsleiter), U.Schulze (Protokoll)